KuschelAbend -

regeln und Ablauf

 

Kuschelregeln

 

Damit ein entspannender, nährender KuschelRaum entstehen kann, gibt es folgende Regeln:

 

Achtsam & Respektvoll

Sei respektvoll mit dir und achte deine eigenen Grenzen.

 

No Sex

Berührungen in der „Bikinizone“ und Küsse sind tabu. Wenn bei dir durch zärtliche Berührungen Erregung entsteht, fühle es und lasse sie wieder gehen.

 

Die Kleidung bleibt an

Kuschel am besten in bequemer WohlfühlKleidung – eventuell ein T-Shirt zum Wechseln mitbringen.

 

Frage um Erlaubnis

Wenn du jemanden berührst, spüre hin, ob ein körperliches Ja kommt und akzeptiere auch ein Nein.

 

Sage Ja oder Nein

Du darfst jederzeit Ja oder Nein sagen, bei 'Vielleicht' sage lieber Nein / Vielleicht heisst Nein.

Du kannst immer wieder wechseln und spielerisch ausprobieren, welche Berührung, welcher Kontakt, welche Form von Nähe dir jetzt gut tut.

 

Freiwilligkeit

Fühle dich jederzeit frei, deinen Impulsen zu folgen. Es gibt eine Auszeitzone, die du dann aufsuchen kannst, wenn du gerade für dich alleine sein möchtest.

 

Alle Gefühle sind willkommen

Ob lachen, weinen, traurig, ängstlich wütend oder berührt sein – hier ist Raum dafür.

 

Bitte komme pünktlich und appetitlich

Es besteht die Möglichkeit sich umzuziehen und zu duschen – der Raum ist eine halbe Stunde vor Beginn geöffnet.

 

Unterstützung

Die Kuscheltrainerinnen sind für die Teilnehmenden da.

 

Anmeldung ist sinnvoll, dann hast du deinen Platz sicher - SpontankuschlerInnen sind auch herzlich willkommen!

 

Die Kuschelgruppe ist kein therapeutisches Angebot. Jede und jeder Teilnehmende übernimmt für sich und ihr/sein Handeln die Verantwortung.

 

Leitung

Angelika Weber

 

Mitbringen

Lockere, bequeme Kleidung, evtl. warme Socken,

 

Anmeldung

Per Mail > Kontakt

Telefonisch an Angelika - 079 937 25 70 oder Susanne - 079 249 97 57.

SpontankuschlerInnen sind auch willkommen.

 

Hinweis

Die Kuschelgruppe ist kein therapeutisches Angebot. Sie ist an psychisch gesunde Erwachsene gerichtet. Jede/jeder Teilnehmende übernimmt für sich selbst und ihr/sein Handeln die volle Verantwortung.

Für den Kuschelabend gelten die Kuschelregeln. Mit der Teilnahme erklärst du dich damit einverstanden.

 

 

Ablauf eines Kuschelabends

 

Wir beginnen nach einer kurzen Stille im Kreis mit einer Begrüssungsrunde zum Vorstellen und Kennenlernen.

In der Bewegung und im Tanz bist du dann eingeladen, zuerst einmal bei dir selbst anzukommen.

Mit spielerischen Kennenlern-, Tanz- und Berührungsübungen geht es weiter.

So machen wir uns miteinander vertraut und kommen uns langsam näher.

Dann beginnt die Kuschelzeit, in der wir zu mehreren absichtslose Berührung schenken und geniessen dürfen, immer im Kontakt mit uns selbst und unserem Wohlbefinden.

Mit einer Abschlussrunde beenden wir den Abend.